Spendenübergabe Waisenheimat

Spät, aber besser als nie. 🙂

Zitat aus der Pressemitteilung:

Am 15. 4. konnte der Erlös des „KinderSachenBasars“ in Höhe von 3460 Euro an  „Waisenheimat“ Kinderheim Egge übergeben werden. Dorothea Kaltenhäuser freute sich sehr über diese Wertschätzung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus schwierigen sozialen Verhältnissen.

Möglich wurde diese Summe durch die Spenden der Verkäufer des „KinderSachen-Basars“ im Frühjahr, die die Freie evangelische Gemeinde“ aus eigener Tasche verdoppelt hat zusammen mit dem Erlös aus dem Kuchenverkauf. Christine Raidt (Initiatorin des „KinderSachenBasars“) und Pastor Martin Plücker überreichten einen symbolischen Scheck. Der Betrag wird für eine dringend benötigte neue Schaukel und zur Unterstützung der Sommerfreiheiten eingesetzt.

ASC_0014

Bericht März 2015

Vielen Dank den vielen Helfern heute beim Sortieren und Aufräumen!

Wir haben über 6400 Teile verkauft und es waren um die 400 Käufer im Gemeindehaus. Als Spende für das Kinderheim sind 1572 Euro zusammengekommen, die ebenfalls wieder von der FeG verdoppelt wird! Die genaue Endsumme mit Kuchenspende, etc werden wir dann die Tage noch bekannt geben! Aber es ist definitiv über 3000 Euro!!!!

VIELEN DANK DAFÜR NOCHMAL AN ALLE ! ! ! !

Für den nächsten Basar wird sich auf jeden Fall etwas ändern. Wie und was werden wir noch genauer besprechen und planen müssen. Und wir würden auch gerne noch mehr Rückmeldungen von Käufern sowie auch Verkäufern bekommen. Dazu können Sie uns direkt eine E-Mail an „feedback [ät] kindersachenbasar-witten [punkt] de“ schreiben oder das Kontaktformular nutzen, welches wir dafür noch etwas angepasst haben.

Neuerungen Frühjahr 2015

Hier die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • pro Verkäufer werden max. 3 Kisten angenommen
  • Wichtiger Hinweis zur Beschriftung: Bitte die Etiketten erst beschriften und dann auf die Kleidung aufkleben!! Es gab mehrere Kleidungsstücke die mit Edding beschmutzt waren! Beim Aufeinanderstapeln der Kleidung darauf achten, dass die Beschriftung auf den Etiketten getrocknet ist!
  • Abholzeiten erst ab 17:30 Uhr; bitte beachten Sie die konkrete Zeitspanne auf der Rückseite Ihres Verkäuferausweises
  • Socken und Strumpfhosen werden nicht mehr zum Verkauf angeboten, dürfen aber gerne gespendet werden

Dieser Hinweis ersetzt nicht die sorgfältige Zurkenntnisnahme der Spielregeln.

Bericht September Basar 2014

Der September Basar ist gelaufen! 🙂

Vielen, vielen Dank an alle fleißigen Helfer, beim Tische tragen, Sachen auslegen, Sachen zurück sortieren und alles was noch so anfiel!

Vielen Dank auch an alle Verkäufer, für die vielen tollen Sachen und die Geduld beim Abholen!

Wir haben fast 5000 Artikel verkauft! Und das ganze an ca 360 Käufern!

Dabei haben wir dann eine Spende von € 1288,95 zusammenbekommen.
Dieser Anteil wird von der Gemeinde verdoppelt, mit den Kuchenspenden zusammen und etwas gerundet kommen wir dann auf € 2840 !!

Also herzliches Dankeschön dafür noch mal.

Neuerung zum Basar 09/14

Spielekartons bitte fest verschließen, vielleicht mit einem kleinen Streifen Tesa, da die Kartons wie Bücher hochkant im Regal präsentiert werden.

Bitte bei Jacken, Schneeanzügen und ähnlichen „flutschigen“ Anziehsachen, die Beschriftung innenliegend oder als Anhänger ausführen. Etiketten auf den Außenseiten gehen zu häufig verloren.

Aus gegebenen Anlass noch mal zur Erinnerung: Bitte keine Nadeln als Befestigung für die Preisschilder verwenden!!!

Schuhe nur noch bis Größe 25 anbieten. Hiervon ausgenommen sind Gummi- und Reitstiefel, Schwimmschuhe und Badelatschen.

Die Auszahlung der Erlöse an die Verkäufer wird ab dem kommenden Basar in 0,50 Cent Schritten gerundet.

Spendenübergabe Ruhrtal Engel

Am 28.5. übergaben die Initiatorin und Leiterin des „KinderSachenBasars“ Christine Raidt zusammen mit Pastor Martin Plücker einen symbolischen Scheck über 2117,- Euro an Hans-Peter Skotarzik von den Ruhrtal Engeln, die sich über diese Summe sehr freuen.

scheckuebergabe_cmyk

Neuerung zum Basar 04/14

Neue Verkaufszeiten: 10:00 – 13:30 Uhr

Begrenzung der Ware pro Person: 4 Kisten (nähere Informationen zu Größe und „Ausnahmen“ bitte den Spielregeln entnehmen)

Gestaffelte Abholzeiten: Bitte die Rückseite des Verkäuferausweises beachten, wenn Sie diesen bei der Warenanlieferung entgegennehmen.

Weniger den Ablauf betreffenden, aber eine ganz tolle Änderung: Jeder von den VerkäuferInnen gespendete Euro wird von Seiten der FeG Witten durch Spenden der Mitglieder verdoppelt.